Musikspiele bald noch teurer?

Freie Unterhaltung zum Thema Tanzspiele, Klatsch und Tratsch

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Perfect007
Resident
Beiträge: 919
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:00
Kontaktdaten:

Musikspiele bald noch teurer?

Beitrag von Perfect007 » Sa 9. Aug 2008, 13:20

Wir regen uns ja noch immer über die hohen Preise von Rock Band auf, doch der nächste Schock könnte vorprogrammiert sein.

Wie 4Players meldete, äußerte sich Warner Music-Boss Edgar Bronfman gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters aufgrund der wohl nicht zufriedenstellenden Lizenz-Politik bezüglich der Verwendung diverser Songs aus dem Portfolio der Musik-Schmide. Demnach würde man zuwenig Geld von den Videospielherstellern für die Musik bekommen. Preis/Leistung steht für ihn also in keinem Verhältnis, vor allem, da die Musikspiele quasi abhängig von den Musikproduzenten seien.

Schlussendlich heißt das, dass er gerne mehr Geld auf dem Tresen pro Song sehen möchte und die Videospielhersteller, sollte Warner tatsächlich eine Preiserhöhung verlangen, werden das letztendlich auch uns Kunden abwelzen. Das heißt entweder weniger Songs / Silberling oder mehr Cash zu bezahlen, vor allem bei den Downloadsongs. Bleibt abzuwarten, wie die Zukunft aussehen wird.

Quelle: http://www.4players.de/4players.php/spi ... emein.html

--------------------------------------------------------------------------
Persönliche Meinung dazu:
Meiner Meinung nach sollte die Musikindustrie froh sein, über einen zusätzlichen Zweig Extrageld einnehmen zu können. Prinzipiell bringt mir ein Song in Guitar Hero und Co. nichts, wenn ich nicht spiele. Sprich wenn ich den Song "hören" möchte, benötige ich nach wie vor die CD. Im Endeffekt läuft es sogar darauf hinaus, dass Spieler evtl. sogar gerade wegen einem guten Song in einem Musikspiel eine CD kaufen. Dragonforce hatte damals ja positiv verlauten lassen, dass nach Veröffentlichung von GH3 die Plattenverkäufe des "Only Inhuman" Albums drastisch gestiegen seien. Aber nein, die Musikindustrie möchte sich weiterhin sturr verhalten, geht nicht mit der Zeit und buxiert sich langsam aber sicher ins Aus!
Auch zu finden unter www.gamezone.de
Meine Guitar Hero III Statistik: [url=http://www.guitarhero.com/accounts/249901]PerfectOO7 @ GH3[/url]

-TigerYoshiki-
Turnier-Champion 2004
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 27. Okt 2003, 00:00
Wohnort: Ginsheim-Gustavsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von -TigerYoshiki- » Sa 9. Aug 2008, 15:05

http://www.heise.de/newsticker/foren/S- ... 0360/read/

Mehr muss man dazu auch nicht sagen. Der Kommentar passt wie die Faust auf's Auge. Noch ein paar andere nette Tritte in die Weichteile der Musikindustrie lassen sich bei den Comments finden, aber will ich nicht alle verlinken.
Alle heulen sie, weil es ihnen so schlecht geht. Tja, dann muss es halt mal ein Mercedes aber kein Lamborghini sein. *schadensfroh*

Benutzeravatar
stupiddog
Member
Beiträge: 43
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 23:00
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Musikspiele bald noch teurer?

Beitrag von stupiddog » Sa 9. Aug 2008, 15:05

Perfect007 hat geschrieben:Sprich wenn ich den Song "hören" möchte, benötige ich nach wie vor die CD.
Richtig, und das macht die "Lizenz", die Du als Konsument für den Song bekommst, wenn Du das Musikspiel kaufst, viel weniger wert als beim Kauf einer Musik-CD. Die Musikverlage haben immer noch nicht kapiert, dass aus den Kunden nicht mehr soviel Geld rauszupressen ist wie früher.

Konami und Andamiro machen es richtig, wenn sie die Anzahl der lizensierten Songs in Sach halten und stattdessen eigene Künstler beschäftigen, die auch qualitativ dem Mainstream überlegen sind. Oder gleich ihre eigenen Bands produzieren (BeForU).

Eigentlich ist es sogar gut, wenn Warner Music & Co so einen Mist bauen, weil dann auch beim geduldigsten Kunden irgendwann die Schmerzgrenze erreicht ist und man anfängt, sich nach Musik abseits vom Mainstream umzuschauen. Und das bringt dann auch "kleinen" Künstlern endlich das Geld in die Tasche, um von ihrer Musik auch leben zu können. Gut, für die Künster, gut für den Kunden. Marktwirtschaft von ihrer besten Seite :-P

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast