Qual der Pad-Wahl: TX1000 oder US-Metall-Pad oder Ignition?

Tanzmatte oder Hardpad kaufen, das ist hier die Frage.

Moderator: Moderatoren

Antworten

Welchen Kauf würdet ihr empfehlen?

TX1000 Restbestand auf Futuremax zu 200€
0
Keine Stimmen
DDRGAME Tournament Metall-Pad mit Polycarbonat zu 250-300€
0
Keine Stimmen
Ignition Pad V2.5 Restbestand Futuremax zu ca. 80-90€
0
Keine Stimmen
Was ganz anderes, nämlich:
2
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
Flarestar
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Jan 2004, 00:00
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Kontaktdaten:

Qual der Pad-Wahl: TX1000 oder US-Metall-Pad oder Ignition?

Beitrag von Flarestar » Do 9. Jan 2014, 17:09

Howdy!

Meine alten V2 Ignition Pads sind durch - eines war schon beim Kauf fehlerhaft (linker/rechter Pfeil häufig misses obwohl getroffen), das zweite funktionierte, ist aber mittlerweile ziemlich totgespielt und die Oberfläche der Pfeile eingerissen. Das ganze Gaffatape auf den Pfeilen nervt, daher muss was neues her. Wie ich lese ist das aber mittlerweile in Europa ganz schön schwer geworden. Vor allem da PG Impact rausfällt weil ich sie für die PS2 brauche.

Ich sehe 3 für mich passable Optionen:

Futuremax: Restbestand des TX1000
Wenn ich recht informiert bin ist es ein älteres Modell? Hier im Forum habe ich rausgelesen, dass das TX1000 noch dieses schlechte Material für die Pfeile hat und die leicht verschleißen / brechen. Das wäre unschön für den Preis. Käme inkl. Versand um 200 Euro.

eBay USA: DDRGAME Tournament Metall-Pad
Hat auf jeden Fall die Polycarbonat-Pfeile die ja robust sein sollen. Ansonsten wird beschrieben "better wiring" - hat jemand Erfahrungen damit? Die falschen Misses auf meinen aktuellen V2 Ignition Pads gehen mir extremst auf den Wecker. Wenn ich ein teures Metallpad kaufe möchte ich zumindest davon verschont bleiben. ;)
Kennt jemand die Teile?
Kommt wegen der hohen Versandkosten aus USA auf über 300$, umgerechnet etwa 220€ zuzüglich wasimmer der Zoll noch haben will.
Und dauert vermutlich 2 Monate bis die Ware hier eintrifft. :/

Futuremax: V2.5 Ignition Pads
Sozusagen Nachfolger der Pads die ich aktuell im Einsatz habe. Da 1 von 2 Pads seit Kauf schon nie so toll funktioniert hat bin ich etwas abgeneigt, die noch mal zu kaufen. Andererseits ist es ein Nachfolger-Modell und kostet alleine über das doppelte meines alten Pads (damals für 30 Euro/Stück gekauft). Vielleicht hat sich das mit den schlecht reagierenden Pfeilen ja erledigt? Hat jemand Erfahrungen damit?

Welchen Kauf würdet ihr empfehlen?

Schmichel
Admin
Beiträge: 4497
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Qual der Pad-Wahl: TX1000 oder US-Metall-Pad oder Igniti

Beitrag von Schmichel » Do 9. Jan 2014, 19:08

Es ist leider inzwischen verdammt schwierig überhaupt gute Tanzmatten zu bekommen. Bis vor einigen Jahren hatte Mayflash den gesamten Markt mit ihren TX Pads und deren Ablegern (wie Futuremax FitPro, Blueshark usw), nur hat Mayflash die Produktion leider komplett eingestellt. Die DDRGAME Tournament Dinger stammen auch noch aus der Produktionsreihe und ich finde die dafür das es eigentlich ein Restposten ist sher teuer, vor allem waren die früher in Europa deutlich günstiger. Von der TX1000 würde ich in jedem Fall die Finger lassen.

Eine Alternative wären vielleicht die Omegapads, die sind allerdings relativ frisch auf dem Markt, von daher schwer zu sagen wie haltbar die sind: http://www.precisiondancepads.com/index.php

Es gibt natürlich auch noch die Positive Gaming Impact Arcade (Hinweis: Ich arbeite für die und bis selber Mitentwickler des Pads, nicht das mir jemand Schleichwerbung vorwirft ;) ), die sind Preislich natürlich ne ganz andere Liega (etwa 600€ pro Stück) und wurden für den Einsatz in Schulen und Fitnesstudios gebaut, die sind halt extrem robust und dennoch leicht, daher der Preis.

Weitere Alternativen wären:
- Selbstbau der Pads, hat dann den Vorteil das man auch leicht reparieren kann wenn mal was kaputtgeht, schließlich hat man ja alles selber gebaut und es ist bekannt wie alles funktioniert ;)
- Automaten kaufen, sofern ausreichend Platz vorhanden ist. Gebrauchte DDR Automaten bekommen man direkt vom Händler in England für unter 2000€, mit etwas Geduld findet man auch hin und wieder deutlich günstigere.

Ich würde eine der beiden letzten Alternativen favorisieren.

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Antworten

Zurück zu „Matten und Pads“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste