6500 fmax .. Kaufentscheidungshilfe

Tanzmatte oder Hardpad kaufen, das ist hier die Frage.

Moderator: Moderatoren

Antworten
kite
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Dez 2005, 00:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

6500 fmax .. Kaufentscheidungshilfe

Beitrag von kite » So 13. Sep 2009, 23:12

Hallo zusammen,

hätte wieder Lust auf mehr DDR und da meine alten Ignitionmatten langsam so flach sind wie die 5 Euro Plastikmatten von ebay dacht ich mir: Ein neues Pad müsste her :)

Gern hätte ich ein MEtalpad aber ich weiss wie so viele nicht welches.. Das 6500v2 spricht mich an wegen den versenkten Pfeilen aber das 2501 find ich generell schicker.. ich habe hier auch einen Post gelesen in dem stand, das er noch nie von einem gebrochenen 2501er Pfeil gehört hat... kann das wer bestätigen? Hab natürlich keine Lust die Platten ständig auswechseln zu müssen ;) Wie dick sind denn die Platten beim 2501er..

Da ich weder mit der einen noch mit der anderen gespielt habe, oder die Gelegenheit habe damit zu spielen, kann ich es nicht einschätzen ob mich das "schwerere Auslösen " stört oder wie sich das denn anfühlt. Dennoch fühle ich mich als alter Arcade freak eher zur 6500 hingezogen... Wie gesagt hab ich Angst das die Platten der 2501er schnell brechen, bin halt auch kein Leichtgewicht mit 2 Zentnern :roll:

Wer möchte, kann mir natürlich ein völlig anderes Metalpad um die 150 Euro empfehlen. Schonmal vielen Dank im voraus!
Zuletzt geändert von kite am Di 15. Sep 2009, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.

rb3
Turnier-Champion ITG 2007
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 00:00

Beitrag von rb3 » So 13. Sep 2009, 23:39

ich habe bereits auf beiden matten gespielt.

die 2501 ist qualitativ schon hochwertiger als die tx 2000. vor allem die pfeile halten um einiges laenger durch. ueber gebrochene pfeile bei der 2501 kann ich dir soweit nicht viel berichten, da ich immer nur kurze zeit auf einer gespielt habe, auf welcher die pfeile alle noch ohne risse waren.

die tx 6500 fuehlt sich meiner meinung nach auch vom spielgefuehl besser an, als die tx 2501, vor allem durch die versenkten pfeile. außerdem kann nicht nur ich dir bestaetigen, dass die matte einiges an getrampel aushaelt ;)

meine empfehlung daher: tx 6500

Benutzeravatar
Areku
Elite-Member
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Areku » Mo 14. Sep 2009, 13:57

Bei mir ist bisher nach 3 Jahren nur ein Pfeil der TX 2501 gebrochen... Und das nur, weil ich bei der Wartung nicht aufgepasst habe und den Pfeil zu stark gebogen habe.
[url=http://www.bemanistyle.com/sims/profile.php?id=187931][img]http://www.tigress.com/areku/Mizu-Originals--Anubis-.png[/img][/url][img]http://vjarmy.com/iidx/siginclude/1829.png[/img]

kite
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Dez 2005, 00:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von kite » Mo 14. Sep 2009, 15:57

Hmm das klingt auch gut :)

Könnte mir jemand sagen, wie tief die Buttons bei der 6500er versenkt sind?
Ich find die 6500er immer noch ansprechender von der Bauweise aber es würde mich interessieren, ob die Buttons nicht zu tief sind oder was die User hier darüber sagen im vergleich zum Arcade-Original :roll:

Benutzeravatar
scoobay
Turnier-Champion ITG/ReRave 2012
Beiträge: 1294
Registriert: So 11. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von scoobay » Mo 14. Sep 2009, 21:03

aus eigener erfahrung: TX 6500 ist das beste homepad, abgesehen von den relativ teuren selbstbau-varianten, auf dem ich bisher gespielt habe.

vergleich zum arcade-original? kaum ähnlichkeit, meiner meinung nach ist kein homepad auch nur annähernd vom spielgefühl wie eine arcade. die tasten sind aber nicht wirklich versenkt, du brauchst dir also keine sorgen machen =) also definitiv nicht zu tief =)
SO EIN FEUERBALL JUNGE!!! BAM!!!

kite
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Dez 2005, 00:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von kite » Mo 14. Sep 2009, 23:16

Jetzt hätt mich nur noch interessiert ob man nicht doch irgendwo das Afterburner Pad von Redoctane bekommt, das hat mich nämlich davor bzw schon länger interessiert nur gefunden hab ich es jetzt natürlich nirgends.. wie schneiden die 6500er denn dagegen ab? :-/

Benutzeravatar
scoobay
Turnier-Champion ITG/ReRave 2012
Beiträge: 1294
Registriert: So 11. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von scoobay » Di 15. Sep 2009, 12:39

hab ich ehrlich gesagt noch nie von gehört ^^ aber mit der 6500 machst du nichts falsch, wirklich. habe bisher auf tx2000, 1501, 2501, 6500, cobalt flux und dem impact arcade pad gespielt und davon gefiel mir die 6500 nunmal am besten.
SO EIN FEUERBALL JUNGE!!! BAM!!!

kite
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Dez 2005, 00:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von kite » Di 15. Sep 2009, 12:53

hehe jetzt gehen mir die ausreden aus, jetz muss ich wohl ran ;D
Eine allerletzte Frage vielleicht noch.. falls mir in Zukunft die Panels des 6500 nicht mehr gefallen, kann ich diese durch dickere Polycarb/Plexi/usw Platten mit eigener Pfeilgrafik ersetzen? Oder ist da kein Platz wegen dem dünneren Metall.

rb3
Turnier-Champion ITG 2007
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 00:00

Beitrag von rb3 » Di 15. Sep 2009, 13:08

kite hat geschrieben:hehe jetzt gehen mir die ausreden aus, jetz muss ich wohl ran ;D
Eine allerletzte Frage vielleicht noch.. falls mir in Zukunft die Panels des 6500 nicht mehr gefallen, kann ich diese durch dickere Polycarb/Plexi/usw Platten mit eigener Pfeilgrafik ersetzen? Oder ist da kein Platz wegen dem dünneren Metall.
die pannels sind soweit ich weis "nur" duenne holzplatten mit blech oben ueberzogen (incl grafik druck) und unten alu folie geklebt.
sollte daher gut moeglich sein, die dann durch etwas dickere polycarbonatpfeile zu ersetzen.

kite
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Do 15. Dez 2005, 00:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von kite » Di 15. Sep 2009, 13:43

super, dann bedank ich mich für eure hilfe und bestell :D

Antworten

Zurück zu „Matten und Pads“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste